Zieht endlich alle nach Berlin!

von Dr. Walter Döring - Oktober 2010

Da feiern wir völlig zu Recht mit großer Freude 20 Jahre deutsche Einheit und leisten uns mit Berlin und Bonn noch immer zwei „Regierungssitze“, die sich die Bundesministerien teilen bzw. diese sogar ihren Hauptsitz – immerhin sechs an der Zahl! - noch in Bonn haben.

 

Das ist nicht nur angesichts der Einheit völlig anachronistisch, sondern darüber hinaus für die Steuerzahler auch noch ein teures Ärgernis. Der Bund der Steuerzahler schimpft nachvollziehbar:„Es ist unverständlich, dass die endgültige Verlagerung der Ministerien an die Spree bislang auf keiner Sparliste auftaucht.“ Besonders ärgerlich sei dabei die Tatsache, dass die „Regierung in Bonn teilweise noch Neubauten errichten lasse.“ Da kann man nur zustimmen und seine Hoffnung auf Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg richten, der einem Papier seiner Berater zufolge mit der Verkleinerung seines Ministeriums dessen Hauptsitz in Bonn aufgeben sollte.

 

Neben dem Argument, dass das mittlerweile zwanzig Jahre wiedervereinigte Deutschland sich auf die Hauptstadt Berlin als alleinigen Regierungssitz konzentrieren und alle Ministerien ohne teure „Zweigstellen“ dort ihre Standorte haben sollten, muss gerade jetzt in Zeiten einer äußerst angespannter Haushaltslage schlicht und einfach auch das Geld eine Rolle spielen. Die Kosten des doppelten Regierungssitzes schätzt der Bund der Steuerzahler auf stolze 23 Millionen Euro pro Jahr; keine „peanuts“!

 

Diese würden einem Bericht des FOCUS zufolge verursacht durch Dienstreisen zwischen Bonn und Berlin, damit verbundene Arbeitszeitverluste sowie „den Transport von 750 Tonnen Akten“ jährlich. Dazu kommen zehn Prozent mehr Gebäudeflächen, um auch alle pendelnden Beamten unterzubringen. Und der Pendelverkehr zwischen Bonn und Berlin schlägt mit acht Millionen per anno zu Buche. Gründe genug, den Umzug endlich anzugehen und die Beamten aufzufordern, die Koffer zu packen.

 

Natürlich führen die „Bonn-Verteidiger“ die Umzugskosten ins Feld und tragen „richtig dick auf“ wenn sie diese mit mehreren Milliarden beziffern. Dem steht die Berechnung des Haushaltsexperten Jochen-Konrad Fromme aus dem Jahr 2007 entgegen, der auf 300 Millionen kam. Nach einem guten Dutzend an Jahren wären also die Umzugskosten „wieder reingeholt“, und das Einsparen könnte beginnen – und wir hätten endlich e i n e Hauptstadt und e i n e n Regierungssitz.

 

Also: Koffer packen und ab nach Berlin; und zwar alle!  

 

© Dr. Walter Döring



Döring's Blog - Zieht endlich alle nach Berlin!
Döring’s Blog – Oktober 2010 - Zieht nac[...]
PDF-Dokument [187.1 KB]

Kontakt

Für Terminvereinbarungen
und Anfragen erreichen Sie uns unter


E-Mail

 

Nutzen Sie auch gerne unser

 

Kontaktformular

Döring's Blog

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen

© 2017 Dr. Walter Döring Consulting