3. Deutscher Kongress der Weltmarktführer

Chancen nutzen - Herausforderungen meistern

Der 3. Deutsche Kongress der Weltmarktführer wird zeigen, dass die aktuelle Entwicklung Chinas zunehmendFragen aufwirft. Zwar stieg in den letzten Jahren das Land zu einem der wichtigsten Absatzmärkte für die deutschen Schlüsselindustrien Automobil- und Maschinenbau auf. Doch jetzt verändert sich dieser wichtige Absatzmarkt stark: Lohn- und Produktionskosten steigen, die Währung wertet auf und die Prioritäten der Regierungtendieren zur Entwicklung der eigenen Binnenwirtschaft. Neue Marktpotenziale für deutsche Unternehmenentstehen, aber gleichzeitig treten viele chinesische Unternehmen als Wettbewerber in technologischanspruchsvollen Branchen auf.

 

Für deutsche Weltmarktführer gilt: Gibt es Chancen durch diese Entwicklung,wie lassen sie sich nutzen und welche Herausforderungen gilt es bei ‚Next China‘ zu meistern? Darüber hinaus beschäftigt sich der 3. Deutsche Kongress der Weltmarktführer mit der Frage, wer sich beimThema Energiewende zu den Gewinnern oder Verlierern rechnen darf und wie es mit Europa weitergeht.

 

Gute Sitte des Kongresses für Deutschlands Industrie-Elite ist es, anhand zahlreicher Unternehmensbeispiele zuzeigen, wie Top-Unternehmen ihre Weltmarktführerschaft behaupten und ausbauen – nach dem Motto: Vonden Besten lernen!Der 3. Deutsche Kongress der Weltmarktführer gibt die richtigen Antworten auf Fragen, die Unternehmenslenkernunter den Nägeln brennen.

 

Spitzen-Manager aus deutschen Top-Unternehmen, Experten aus Wissenschaft und Forschung sowie hochrangige Politiker helfen den Teilnehmern, sich eine präzise Meinung zu bilden. Werksbesuche bei Top-Unternehmen runden das umfangreiche, zweitägige Programm ab.

 

Wir freuen uns, Sie in Schwäbisch Hall zu begrüßen.

Kontakt

Für Terminvereinbarungen
und Anfragen erreichen Sie uns unter


E-Mail

 

Nutzen Sie auch gerne unser

 

Kontaktformular

Döring's Blog

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen

© 2017 Dr. Walter Döring Consulting